Springe zum Inhalt


A
ls Youngtimer bezeichnet man ältere Fahrzeuge die noch nicht den Status von Oldtimern haben. Laut StVZO sind das Autos zwischen 20 und 30 Jahren. Diese sind aktuell als Kultfahrzeuge sehr beliebt und werden oft als Freizeitauto im Privatbereich betrieben. Es sind oft Sport und Luxusautos mit guter Ausstattung.
Solche Autos haben auch wir im Einsatz. Jedoch nicht als Luxus und Freizeitautos sondern als vollständige Einsatzfahrzeuge laut den gesetzlichen Mindestanforderungen als Ausstattung an Feuerwehrfahrzeugen für den Pflichtbereich. Gut gewartet und technisch auf Stand gehalten durch unsere Fahrzeugspezialisten.
Diese stellen wir hier vor:
...weiterlesen "Die Youngtimer der FF Micheldorf – Für sie im Einsatz."

Am 22. Jänner wurden wir Abends um 19:45 Uhr zu aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein Moped und ein PKW sind zusammengestoßen. Wir räumten und reinigten die Verkehrsfläche.
Im Einsatz: KDO, RLF, SRF, Dauer 45 min
Polizei Kirchdorf
Fotos Jack Haijes ...weiterlesen "Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall, B138, Micheldorf, 22. Jänner 2019"

An 2 Wochenenden wurde im Jänner 2019 der Funklehrgang des Bezirk Kirchdorf im Feuerwehrhaus Micheldorf abgehalten. 46 Feuerwehrmitglieder des Bezirks wurden im Umgang mit den Funkgeräten, Kartenkunde und Grundlagen geschult. Dieser Kurs beinhalten Theorie und Praxis. So werden die Feuerwehrleute für die wichtige Kommunikation über Feuerwehrfunk ausgebildet.  Abgeschlossen wird dieser Kurs mit einer Prüfung. ...weiterlesen "Funklehrgang des Bezirks Kirchdorf im FW Haus Micheldorf, Jänner 2019"

Die Feuerwehren des Bezirks waren die letzten Tage massiv gefordert. Tolle Unterstützung mit Mannschaft und Geräten gab es von anderen Bezirken.
HIER ist der BERICHT des BEZIRKFEUERWEHRKOMMANDOS.

Unser Einsatz in der Rosenau kann zusammengefasst werden mit:
36 Mann an 4 Tagen im Einsatz. Das waren 375 Einsatzstunden und 792 Einsatzkilometer mit den Fahrzeugen.
Eingesetzt waren MTF-A, KLF-A, Last und Kran, Ladekran, Schwerlastkran, Schneehexen, Schneeschaufeln, Schneesägen (Eigenbau) und Absturzsicherungen.

Auch heute war wieder eine Truppe von uns mit 9 Mann in der Rosenau bei der Fa. Rohol im Einsatz. Schneemassen beschneiden, aufladen und runterkippen,......
Es schneite, regnete, der Schnee wird schwerer..... Alle Dächer wurden daher als einsturzgefährdet betrachtet. Somit war für jeden Schaufler ein Höhenretter mit Sicherungsseil im Anschlag. Das macht die ganze Aktion natürlich nicht einfacher. Kran und Last waren als Anschlagpunkte über den Dächern im Einsatz. Die Schneehexen zeigten die gleichen Symptome wie schon die Tage zuvor. Chronische Deformation. ...weiterlesen "Tag 4 der F-KAT Einsätze in der Rosenau, 13. Jänner 2019"

Samstag 12. Jänner waren wir wieder mit 14 Mann bei der Fa. Rohol im Einsatz. Heute waren wir mit 40 Polizeischülern und Alpinpolizisten und 4 Höhenrettern auf einem Hallendach eingeteilt. Unser Kran war zum Sichern der Mannschaften ein Fixpunkt. Am Sonntag früh geht's weiter,.......und es schneit.....
Heute gab es ein Schneeheckensterben berichtet Rene Sperrer. Von den anfangs 30 Schneehexen waren Abends nur noch 4 einsatzfähig. Alle anderen hielten die Belastung nicht stand. Für Sonntag war ein Reparatureinsatz in einer Schlosserei angesagt. Die werden dann sicher länger halten.
Heute waren Oberösterreichweit etliche F-KAT Züge zur Hilfeleistung im Einsatz. Details dazu gibt es  für Freitag hier und für Samstag hier ...weiterlesen "Tag 3 der F-KAT Einsätze in Rosenau, 12. Jänner 2019"

Am Mittwoch 9. Jänner 2019 wurde für Donnerstag 10. Jänner der F Kat Zug zur technischen Hilfeleistung in den Süden des Bezirks alarmiert. Wir sind seit heute früh mit 8 Mann im Einsatz.
Hier die ersten Impressionen der Mannschaft vom Dach der Sägewerk Neuwirth. Der Einsatz ist für weiter 2 Tage avisiert. Es schneit nämlich weiter,........ ...weiterlesen "Technische Hilfeleistung mit dem F-Kat Zug des Bezirk Kirchdorf im Süden vom Bezirk, 10. Jänner 2019"

Am Mittwoch Abend um ca 22:00 Uhr ist in Micheldorf Richtung Seebach ein PKW in den Graben gefahren und wurde vorne massiv Beschädigt. Über die Landeswarnzentrale wurden wir zur Bergung alarmiert. Mit dem SRF konnte er aus dem Graben gehoben und auf einem nahen Parkplatz abgestellt werden.
Im Einsatz: MTFA, SRF, RFLT-A